Vins Miquel Gelabert

Auf die Frage, ob sich Miquel Gelabert nicht gekränkt fühlt, wenn man ihn „El Loco de Manacor“, den Verrückten von Manacor nennt, bekomme ich mit einem verschmitzten Lächeln zur Antwort: „Das ist doch nett gemeint. Es ehrt mich sehr.“ Denn wer in Fleckerlteppichmanier 19 verschiedene Weingärten, 34.000 Rebstöcke und über 50 verschiedene Rebensorten bearbeitet, um daraus 16 verschiedene Weine herzustellen, dem ist Respekt und Anerkennung zu zollen. Es gibt niemand im Weingeschäft auf Mallorca, dessen Rat mehr gefragt ist als Miquels. So erzählt er eine amüsante Geschichte. Er sei letztes Jahr von einem ausländischen Winzerpaar, um Hilfe gebeten worden. Die neu gepflanzen Erdreben wurden ständig niedergefressen.
Miquel erkannte bei der Ortsbegehung sofort das Problem. Die Kompletteinzäunung des Grundstücks sei der Übeltäter. Denn die Hasen, die auf dem Grundstück schon vor den Reben wohnten, konnten nicht mehr fliehen und somit gab es eine immer größer werdende Hasenfamilie. Die Lösung des Problems war sichtlich einfach. Ein Jäger müsse her. Doch dies widerstrebte der tierliebenden Neuwinzerin. Für Miquel unbegreiflich, entweder Zaun, Jäger oder erst gar kein Wein anbauen. Diese einfachen Rückschlüsse machen Miquel Gelabert zu einem so erfolgreichen Winzer. Für seine Fincas und deren Böden werden die passenden Reben gesucht. Es wird jährlich aufs Neue experimentiert und wenn ein Versuch nicht gelingt, dann findet sich eine andere Verwendung. Aus all diesen Versuchen sind 16 verschiedene Abfüllungen entstanden, von denen Miquel, aber auch seine Kunden, keine missen möchte.

Vins Miquel Gelabert
Carrer d’en Salas, 50
07500 Manacor